Freitag Nacht, mal wieder unterwegs

Am Freitag Abend führte ein uns bekannter Nazi 2 seiner Kamaluschen aus. Stolz präsentierten sie ihre Nazi Kleidung. Arische Jugend, so stand es auf den Klamotten und so wollten sie auch behandelt werden.
Als einer der Nazis einen Punk in den Schwitzkasten nahm, stellte sich direkt ein Cxler entgegen. „Hey wir wollen doch keinen Ärger“ wimmerte der Nazi, welcher uns schon kannte.
Der Ruf eilt nun mal manchmal schneller voraus als man denkt. Nach einer kleinen Auseinandersetzung gingen die Nazis schließlich aus der Kneipe und riefen noch „ wir kommen mit mehr Leuten wieder.“
Tjoa kurze Anrufkette und schon waren bald in der Kneipe zig Cxler die nur darauf warteten das sie wieder kommen. Leider leider kamen sie aber nicht, hatten sie wohl doch zu viel braunen widerstand in die Buchse gedrückt.
Erfreulich war, dass altbekannte sich zusammen schlossen, trotz Unstimmigkeiten.
Also liebe Nazis, so langsam solltet ihr Kapiert haben wo ihr euch aufhalten dürft und wo nicht!

Menden bleibt sauber
NO GO AREA!

In diesem Sinne
Contra Xenofobia

Hier noch ein kurzer Beitrag von den Dortmundern die auch ihren Spaß hatten ;)
gute Arbeit Genossen und Genossinnen

http://cxdortmund.blogsport.de/2012/01/16/sauer-macht-lustig-trauern-macht-feig/


1 Antwort auf „Freitag Nacht, mal wieder unterwegs“


  1. 1 Pönker 17. Januar 2012 um 0:51 Uhr

    sehr gut jungs und mädels!!! nazis auf’s maul!!!! antifaschistische grüße aus LÜDENSCHEID!!!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.